Ärzte in Alanya

Alles rund um den URLAUB in Alanya, was sonst nirgends so richtig hinpasst

Ärzte in Alanya

Beitragvon reisetante2610 » Mo 20. Mai 2019, 14:50

Am 04.06.19 fliegen wir wieder nach Alanya, wir können es kaum erwarten.
Letzten Oktober waren wir zum ersten Mal dort.
Da ich aber im Falle eines Notfalls immer gerne gerüstet sein möchte, habe ich heute eine Frage an euch.
welchen Arzt/ Klinik könnt Ihr empfehlen zb bei schweren Magen Darm Infekten?
bei Erkältungskrankheiten?
Ohrenschmerzen?
UND Zahnproblemen? Krone bricht zb ab, Zahnschmerzen..
Ich bin euch sehr dankbar für eure Antworten.
Liebe Grüsse
reisetante2610
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 14:44

Re: Ärzte in Alanya

Beitragvon Schlapser » Mo 20. Mai 2019, 21:29

Hallo,
die aufgeführten Beschwerden kann auch hier wahrscheinlich ein Medizinstudent im 3.Semester in jedem Krankenhaus behandeln.
Und Zahnärzte gibts wie Sand am Kleopatrastrand.
Schlapser
Schlapser
 
Beiträge: 330
Registriert: So 29. Mär 2009, 19:44
Wohnort: Ludwigshafen

Re: Ärzte in Alanya

Beitragvon Cykcilli » Do 23. Mai 2019, 16:38

Schlapser hat Recht.
Ich empfehle dir trotzdem das Anadolu Hastanesi. Ist privat, aber da haben wir die besten Erfahrungen gemacht. Es gibt einen internationalen Empfang, dann wird dementsprechend ein Dolmetscher gerufen und der mimmt euch überallhin mit. Löhnen müsst ihr natürlich einen Unkostenbeitrag.
Nicht vergessen den TA 11 und zusätzlich eine billige Auslandsreisekrankenversicherung!
Schönen Urlaub? [a017.gif]
Benutzeravatar
Cykcilli
 
Beiträge: 1156
Bilder: 3
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 16:30
Wohnort: östlich von Hamburg

Re: Ärzte in Alanya

Beitragvon Schlapser » Do 23. Mai 2019, 22:23

Ist so ziemlich das Teuerste.
Sollen angeblich das Kreditkartenlesegerät schon
im Sanka haben.
Schlapser
Schlapser
 
Beiträge: 330
Registriert: So 29. Mär 2009, 19:44
Wohnort: Ludwigshafen

Re: Ärzte in Alanya

Beitragvon ex-sidener » Fr 24. Mai 2019, 09:07

Na, ob die das Kartenlesegerät schon im SanKa haben, halte ich für Satire. Aber du bist schon bei der Anmeldung / Rezeption und Bitte um Dolmetscher deinen ersten Obolus los, bevor eine evt. Behandlung erst angefangen hat. Allerdings ist es ein Spitzenkrankenhaus und steht hinter unserem "Zentraleuropäischen Krankenhaus" um nichts hinterher. Manchmal wenn ich die Sauberkeit dort sehe, denke ich, da können sich einige deutsche Kliniken eine Scheibe von abschneiden. Gilt allerdings nur fürs Anadolo, nicht fürs Bilgi oder Akdeniz z.B. .
ex-sidener
 
Beiträge: 53
Registriert: Di 28. Jun 2016, 19:47

Re: Ärzte in Alanya

Beitragvon Cykcilli » Fr 24. Mai 2019, 21:08

ex-sidener hat geschrieben:Na, ob die das Kartenlesegerät schon im SanKa haben, halte ich für Satire. Aber du bist schon bei der Anmeldung / Rezeption und Bitte um Dolmetscher deinen ersten Obolus los, bevor eine evt. Behandlung erst angefangen hat. Allerdings ist es ein Spitzenkrankenhaus und steht hinter unserem "Zentraleuropäischen Krankenhaus" um nichts hinterher. Manchmal wenn ich die Sauberkeit dort sehe, denke ich, da können sich einige deutsche Kliniken eine Scheibe von abschneiden. Gilt allerdings nur fürs Anadolo, nicht fürs Bilgi oder Akdeniz z.B. .


Naja, hier gelten auch Hygienevorschriften. Sauberkeit ist Pflicht! Deine genannten Kliniken kenne ich allerdings nicht. [a015a.gif]
Benutzeravatar
Cykcilli
 
Beiträge: 1156
Bilder: 3
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 16:30
Wohnort: östlich von Hamburg

Re: Ärzte in Alanya

Beitragvon Cykcilli » Fr 15. Nov 2019, 16:16

Hallo
Dieses Thema ist zwar schon ein bisschen her, aber ich möchte trotzdem unsere neuesten Erfahrungen hier einfließen lassen.
Vor 3 Tagen musste ich meine Frau hier ins Krankenhaus bringen. Sie leidet seit vielen Jahren an Typ-1-Diabetes und ihre Diabeteswerte waren total entgleist (viel zu hoch) und ihr Blut übersäuert (Ketoazidose).
Wir beschlossen (anstelle des Anadolu), mit dem Taxi ins Başkent zu fahren. Dort bin ich mit ihr sofort in die Notaufnahme und bat um einen Dolmetscher/in. Die kam kurze Zeit später. Während meine Frau im Behandlungsraum durchgecheckt wurde, musste ich die Papiere an der Theke erledigen. Neben dem Reisepass war die Hauptfrage, ob meine Frau krankenversichert ist. Wichtig war unsere private Auslandskrankenversicherung, nicht die gesetzliche!Wir sind seit vielen Jahren bei der Debeka (8 € pro Jahr) bestens versichert. Leider hatte ich die Servicenummer nicht bei mir, denn sonst war immer alles über SGK und TK abgelaufen und wir mussten uns das restliche Geld von der Debeka überweisen lassen. Meine Frau wurde dann in eine Windel gepackt und kam gleich auf die Intensivstation. Ich musste alle Sachen mit nach Hause nehmen ausser ihren Medikamenten. Sogar ihre Diabetesspritzen und ihr Lesegerät für den Sensor den sie am Arm trägt. Für die ersten Behandlungen musste ich 3000 TL von meinem Konto abbuchen lassen und ich sollte mich zu Hause um die Versicherungsnummer kümmern. Aufgrund des Zeitunterschieds von 2 Stunden konnte ich zu Hause über Skype die Debeka in Koblenz noch erreichen und bekam unsere Nummer. Am nächsten Morgen ging ich direkt in das Anmeldezimmer für internationale Patienten. Dort sagte man mir, dass bereits alles erledigt sei. Am Abend zuvor hatten sie noch selbst die Debeka in D kontaktiert und bekamen in der Nacht alle notwendigen Papiere gefaxt. Ich musste nur noch alles ausfüllen und das war es.  Das Krankenhaus wickelt alles direkt mit der deutschen Krankenversicherung ab, ohne die gesetzliche Versicherung dazwischenzuschalten.  Das ist eine große Erleichterung.  Meine 3000TL werden auch zurückgebucht!
Meine Frau wurde dann um 11.00 Uhr in ein normales 2-Bett-Zimmer im 3. Stock verlegt. Den Rest des Tages wurde sie dort mit Infusionen, Spritzen und Tabletten behandelt. Ich durfte bei ihr bleiben. Da ihre Werte abends noch nicht stabil waren, musste sie noch eine weitere Nacht im Başkent bleiben, wurde aber auf die Station für Privatpatienten in die 7. Etage verlegt. Als ich am nächsten Morgen zurückkam und sich der Aufzug im 7. Stock öffnete, war ich sehr überrascht. Dies war kein Krankenhaus mehr, sondern ein renovierter moderner Wohnbereich der problemlos mit einem 4 Sterne Hotel in Deutschland hätte mithalten können. Kein einheitliches Weiß wie gewohnt, sondern moderne Pastelltöne, aufgelockert durch wunderschöne Landschaftsbilder und gemaserte Türen in Brauntönen. Dies setzte sich auch im Einzelzimmer fort. Modernes neues Bad und eine Couch für Besucher von der man einen fantastischen Blick auf den Burgberg und die Seilbahngondeln hatte. Krankes Herz, was willst du mehr? Meine Frau strahlte auch wieder, weil die Ärzte ihren, für sie normalen Zustand, wieder hergestellt hatte.
Am Abend fuhr uns dann noch der private Transport im PKW nach Hause!
Fazit:
Mit einer günstigen privaten Auslandsreiseversicherung ist man hier in sehr guten Händen! Behandlung und Pflege 1a!
Allein 4 Dolmetscherinnen für deutsch! Alle in D geborenen, zur Schule gegangen und zu Krankenschwestern ausgebildet. Während die Eltern immer noch in D. leben, sind sie mit ihrem Ehepartner in die Türkei gegangen, weil das Leben für sie hier viel schöner, sicherer, billiger und die Arbeit für viel stressfreier ist.  Mit 6000-7000TL kann eine Krankenschwester hier gut leben
nicht so gut war:
Das Krankenhaus hat schon ein paar Jahren auf dem Buckel und es gibt nur zwei Aufzüge, die ständig überlastet sind.
Das türkische Essen hier ist natürlich nicht für verwöhnte deutsche Gaumen bestimmt, aber für 2-3 Tage ist es ok.
Jedenfalls sind wir bei der nächsten schweren Erkrankung wieder im Başkent Alanya. Dann wird es noch einfacher, denn meine Frau hat jetzt ihre Patientennummer und alles ist im Computer gespeichert! Und wir haben auch den direkten Draht in deutsch.
Ich hoffe, dass ich interessierten Forum-Lesern bei ihrer Entscheidungsfindung etwas helfen konnte.
Heute ist kein Strandwetter, also habe ich mir die Zeit genommen. [a015a.gif]
Benutzeravatar
Cykcilli
 
Beiträge: 1156
Bilder: 3
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 16:30
Wohnort: östlich von Hamburg

Re: Ärzte in Alanya

Beitragvon HelmutPeter » Fr 15. Nov 2019, 20:21

Hallo Cykcilli, vielen Dank für Deine ausfühlichen Informationen aus erster Hand.
Es ist immer wieder erstaunlich, daß in der Türkei vieles ohne Probleme über die Bühne geht.

LG Helmut
HelmutPeter
 
Beiträge: 90
Bilder: 4
Registriert: Mo 13. Jun 2016, 15:10
Wohnort: Regensburg - Bayern

Re: Ärzte in Alanya

Beitragvon KuK » Sa 16. Nov 2019, 13:07

Hallo, war vor Jahren im Baskent Krankenhaus. Hatte einen Hornhautriss im Auge. War nur stationär. Habe nur gutes zu berichten hat von Anfang mit Dolmetscher, eine türkisch,englische Ärztin. Studiert in England. Mir wurde besser geholfen als später in Deutschland beim Augenarzt. Das ganze hat mit Auslandkrankenvers. 110,- €. 3x dort, incl. Verbandsmaterial. Das das Krankenhaus älter war stört nicht. Gruß KuK
KuK
 
Beiträge: 338
Registriert: Di 10. Mai 2011, 12:58
Wohnort: Stade bei Hamburg

Re: Ärzte in Alanya

Beitragvon KuK » Sa 16. Nov 2019, 13:10

Hallo Cykcilli. Gute Besserung an deine Frau und das sie wieder bald am Strand spazieren gehen kann.
KuK
 
Beiträge: 338
Registriert: Di 10. Mai 2011, 12:58
Wohnort: Stade bei Hamburg

Nächste

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste